Charity Vernissage
Zugunsten der Betreuung der Asylwerber in Gmunden
Kurzfristige Änderung der Vernissage
Donnerstag, 23. Juli 2015, 18.00 Uhr

Ursprünglich war die Vernissage mit dem Titel RotBLAUGold als Bilderausstellung im Rahmen der Gmundner Festwochen geplant.
Aufgrund der Neuaufnahme von über 100 Asylwerbern im Internat “Fliegerschule“ und der Bitte seitens der Gemeinde Gmunden und des Bürgermeisters Mag. Stefan Krapf um Mithilfe, wurde dieser Plan aber – mehr als kurzfristig – abgeändert.
In Abstimmung mit dem Gmundner Sozialamt und dem Bürgermeister wurde der Beschluss gefasst, die Vernissage zu einer Charity Veranstaltung zu wandeln. Die Verkaufserlöse und die Spendeneinnahmen der Eröffnungsfeier sowie die Verkäufe der ersten beiden Wochen kommen gänzlich den Asylwerbern zugute. Die zusätzlichen Finanzmittel wurden dafür aufgebracht, die Lebensbedingungen dieser Menschen für den Zeitraum ihres Aufenthaltes in Gmunden zu verbessern. Die Charity Vernissage war nicht nur ein finanzieller Beitrag für die Betreuung der in Gmunden untergebrachten Asylwerber, es sollte auch als Zeichen verstanden werden, dass Hilfe und Engagement viele Facetten haben kann. Sei es durch persönliche Hilfe, Spenden oder die Beschaffung von Geldmitteln in Form einer Ausstellung. Kunst kann vieles, in diesem Fall kann sie auch helfen.